Mittwoch, 20. August 2008

avant*garde


ws-avant*garde nennt sich das ganze. Auf dieser Homepage wird sich mit besonderen Regiesseuren, deren Filme und Eigenarten beschaeftigt. Nicht mit Regiesseuren wie Michael 'ich mach den fettesten blockbuster des jahres' Bay. Mit, wie soll man sagen, eher "unbekannten" Regiesseuren? Sag das mal einem Cineasten...
Fuer den Laien sind Regiesseure wie Jim Jarmusch, Ingmar Bergmann oder ein Takeshi Kitano jedoch einfach nur irgendwelche seltsamen Namen, denen man keine weitere Beachtung schenkt. Solche Leute werden vermutlich nie Meisterwerke wie Ghost Dog, Dead Man, 2046 oder Fitzcarraldo zu Gesicht bekommen - das Schlimme ist, die haben ja keine Ahnung was Sie da verpassen, die Armen.



avant*garde nimmt sich den Wissenden an und erklaert teilweise das Wesen dieser Regiesseure und berichtet ueber deren Werke, ohne einem den Film zu vermiesen, falls man ihn noch nicht gesehen hat ;)
So wird beispielsweise eingaengig auf die besonderen Stilelemente Tarantino's eingegangen oder auf die Beziehung zwischen Herzog und Kinski, die mich ziemlich ueberraschte.

Die erste Staffel ist nun komplett. Es gibt acht Episoden inkl. Pro- und Epilog.
In den einzelnen Episoden werden folgende Regiesseure bzw. Filme "behandelt":
  • Chungking Express (Film von Wong Kar Wai)
  • Jim Jarmusch
  • Jean-Luc Godard
  • Quentin Tarantino
  • Takeshi Kitano
  • Ingmar Bergmann
  • David Lynch
  • Werner Herzog
Also nochmal - das Ganze ist nur zu empfehlen, waere natuerlich gut wenn bereits ein passendes Wissen vorhanden ist ;)

Ich hoffe ich konnte Interesse wecken,

viel Spaß.

Kommentare:

moench hat gesagt…

Nen seltsamer Typ mit noch seltsameren Stilmitteln :)

moep0r hat gesagt…

Ich glaube, es wird langsam Zeit, dass ich bei mir auch mal ueber avant*garde blogge.. :D

de Günn hat gesagt…

Nicht NUR für Kenner, sondern auch Neulinge werden wunderbar in die Materie eingeleitet.

Ansonsten, schöner Artikel ;-)